Blinkrelais gibt es neben dem originalen wie Sand am Meer. Aber alle haben auch ihre Nachteile. Das Harley-Blinkrelais ist nach einem Umbau schlecht unter zu bringen und benötigt Lastwiderstände wenn man auf LED Blinker umsteigt. Dazu kommt ein evtl. Tachowechsel. In diesem Fall das das original Blinkrelais Probleme mit dem Rückstellen. Viele Teile kommen erst gar nicht mit den Blinktastern einer Harley klar und fallen aus. Da bleibt noch so was wie z.B. von http://badlandsmotorcycleproducts.com. Die kommen mit den Tastern klar und schalten sich automatisch ab wenn man das Ausschalten einmal vergessen sollte. Das originale Blinkrelais jedoch können sie alle nicht ersetzen, da bleibt nur der Selbstbau.

layout

Ich habe mir ein Blindrelais gebaut auf der Basis eines Mikrocontroller ATTINY24. Dieses bietet alle Funktionen des originalen Blinkrelais. Ist Last unabhängig wenn es um LED Blinker geht, hat Warnblinker und einen automatischen Rücksteller.

Das ist wie folgt:

  • 0 – 56 km/h Abschaltung nach ca. 67 Meter
  • 56 – 71 km/h Abschaltung nach ca. 103 Meter
  • 72 – 97 km/h Abschaltung nach ca. 207 Meter
  • 98 + km/h Abschaltung nach ca. 320 Meter

Die gefahrener Distanz wird mittels dem originalen Impulsgeber am Getriebe meiner 97er Softail gemessen. Durch eine kleine Änderung in der Software habe ich aber schon Biker glücklich gemacht die mit einem Motogadget unterwegs sind und die Tachoimpulse am Hinterrad abgreifen. Die vorgeschriebene Blinkfrequenz von min. 1,5 Hz (0,75mS an und 0,75mS aus (Lowrider)) bleibt auch unter Last erhalten. Alles im Allen eine schöne Sache. Sehr klein und mit allen Fiktionen